Mitgliederbereich
/kreisgruppen/cuxhaven/top/aktuelles/-Aktuelles /kreisgruppen/cuxhaven/top/ueberuns/-Über uns /kreisgruppen/cuxhaven/top/Einrichtungen_und_soziale_Dienste/-Einrichtungen/ soziale Dienste /kreisgruppen/cuxhaven/top/Mitgliedsorganisationen/-Mitglieds-organisationen /kreisgruppen/cuxhaven/top/Selbsthilfegruppen/-Selbsthilfe-gruppen /kreisgruppen/cuxhaven/top/kontakt/-Kontakt /kreisgruppen/cuxhaven/top/landesverband.html-Landes-
verband
/kreisgruppen/cuxhaven/top/Menueplaene/-Menuepläne Essen auf Rädern
Aktuelles
Neu: Selbsthilfegruppe Histaminunverträglichkeit

In Cuxhaven entsteht eine neue Selbsthilfegruppe für Menschen, die sich über die Probleme, die eine Histaminunverträglichkeit mit sich bringt, austauschen wollen. Eine solche Unverträglichkeit kann sich durch Magen-Darm-Beschwerden, Kopfschmerzen, Hautausschläge oder Atembeschwerden äußern. Problematisch ist, dass sich Histamin in sehr vielen Lebensmitteln befindet. Ein besonders hoher Anteil steckt in Fertiggerichten und Konserven. Aber auch Räucherwaren wie Salami, Schinken und Räucherfisch enthalten viel Histamin ebenso wie Sauerkraut, Zitrusfrüchte, Erdbeeren und Hülsenfrüchte. Andere Lebensmittel wie z.B. Weizenkeime sind zwar arm an Histamin, lösen aber eine Histaminfreisetzung im Körper aus. Außerdem kann bei der Verarbeitung von Flüssigkeiten der Histamingehalt ansteigen. Das ist z.B. bei Rotwein, Kaffee und Tee der Fall. Eine histaminfreie Ernährung ist deshalb nur sehr schwer umzusetzen. Das Nahrungsergänzungsmittel Daosin unterstützt zwar den Abbau von Histamin aus der Nahrung, wirkt aber nicht bei allen Betroffenen und muss außerdem aus eigener Tasche finanziert werden.

Die Gruppe trifft sich zum ersten Mal am Mittwoch, den 14. März 2018 um 18.00 Uhr in den Räumen des Paritätischen Wohlfahrtsverbands, Kirchenpauerstraße1, in Cuxhaven. Die weiteren Treffen finden jeweils am 2. und 4. Mittwoch im Monat statt.

Kontakt:
KIBIS