Mitgliederbereich
/kreisgruppen/hameln/top/aktuelles/-Aktuelles /kreisgruppen/hameln/top/ueberuns/-über uns /kreisgruppen/hameln/top/Hameln/-Hameln /kreisgruppen/hameln/top/BadPyrmont/-Bad Pyrmont /kreisgruppen/hameln/top/Beratung/-Beratung /kreisgruppen/hameln/top/Publikationen/-Publikationen
Zwischenruf
/kreisgruppen/hameln/top/Soziales-Hameln-Pyrmont/-Soziales Netzwerk /kreisgruppen/hameln/top/landesverband.html-Landes-
verband
Beratung

Wohnberatung

Wohnen im Alter

Aufgrund der demographischen Entwicklung, gibt es immer mehr Menschen, die sich über "Wohnen im Alter" Gedanken machen. Viele möchten im Alter in der vertrauten Umgebung wohnen bleiben. Manchmal ist es notwendig, die Wohnung den veränderten Bedürfnissen anzupassen, um auch weiterhin bequem und selbstbestimmt wohnen zu können.

Wohnberatung in Hameln

Das Seniorenservicebüro Hameln-Pyrmont berät Sie über:

  • Technische Hilfsmittel, z.B. Bade- und Treppenliftsysteme oder Haltegriffe
  • Ausstattungsveränderungen, z.B. bequemere Möbel
  • Umbaumaßnahmen z.B. im Bad oder Eingangsbereich
  • Finanzielle Fördermöglichkeiten oder Veränderungsmaßnahmen
  • Wohnalternativen vor Ort
  • Dienstleistungen, die zur Erleichterung des Alltags zur Verfügung stehen   

Wir suchen gemeinsam mit Ihnen nach der für Sie optimalen Lösung!

Jeden 1. Dienstag im Monat von 10.00 - 12.00 Uhr. Termine nach telefonischer Anmeldung oder nach Vereinbarung. Zusätzlich können Sie direkt bei uns die Informations-Broschüre "Wohnen im Alter - Am liebsten zu Hause" bei uns erhalten. Sie liegt für Sie kostenlos zur Mitnahme bereit.

Informationen bekommen Sie im:

Seniorenservicebüro Hameln-Pyrmont, Osterstr. 46

31785 Hameln

Telefon: 05151/2023496 oder 05151/576151

E-Mail: seniorenservicebuero@hameln.de

Irja Rauhut, zertifizierte Wohnraumberaterin

E-Mail: Irja.Rauhut@johanniter.de

 

Wohnberatung in Bad Pyrmont

Der Paritätische Bad Pyrmont bietet ebenfalls eine Sprechstunde zur Wohnungsanpassung im Alter und bei Behinderung an. Ziel ist es, einen möglichst langen Verbleib in der eigenen Wohnung zu ermöglichen. Oft kann durch kleine Maßnahmen eine wesentlich höhere Lebensqualität in der Wohnung erreicht werden. Einer besonderen Beratung bedürfen Menschen mit leichten und mittelschweren Demenzen, die noch im häuslichen Bereich leben und von ihren Angehörigen betreut werden. Durch das Verbleiben in der meist langjährig vertrauten Wohnung ergibt sich oft ein verlangsamter Krankheitsverlauf. Das Beratungsangebot richtet sich neben den Betroffenen ausdrücklich auch an die Angehörigen von Senioren und Behinderten.

Sollte ein weiterer Beratungstermin notwendig sein, kann ein konkreter Termin telefonisch abgesprochen werden.

Informationen bekommen Sie bei:

Rosemarie Kirst

Paritätischen Bad Pyrmont, Schloßstr. 15

31812 Bad Pyrmont

Telefon: 05281-3142 Telefax: 05281-3453

E-Mail: roesmarie.kirst@paritaetischer.de