Mitgliederbereich
/kreisgruppen/hameln/top/aktuelles/-Aktuelles /kreisgruppen/hameln/top/ueberuns/-über uns /kreisgruppen/hameln/top/Hameln/-Hameln /kreisgruppen/hameln/top/BadPyrmont/-Bad Pyrmont /kreisgruppen/hameln/top/Beratung/-Beratung /kreisgruppen/hameln/top/Publikationen/-Publikationen
Zwischenruf
/kreisgruppen/hameln/top/Soziales-Hameln-Pyrmont/-Soziales Netzwerk /kreisgruppen/hameln/top/landesverband.html-Landes-
verband
Aktuelles

Landrat Tjark Bartels zum Tag der Selbsthilfe und des freiwilligen Engagements am 10. Mai 2014

Dieser Termin war trotz meiner inzwischen 7monatigen Amtszeit ein erneuter Beweis dafür, dass es noch immer Veranstaltungen der Kategorie „Premiere“ für mich gibt. Premieren sorgen oftmals für Überraschungen und so war es auch an diesem Samstag: Bereits während meiner Begrüßung zum offiziellen Beginn um 11.30 Uhr auf der Hochzeitshausterrasse wurde ich schon nach wenigen Worten von einer nicht verabredeten musikalischen Untermalung überrascht, denn auch die Marktkirche meldete sich mit ihrem Glockenspiel zu Wort und sorgte kurzzeitig für ein allgemeines Schmunzeln.

Bei meinem Rundgang über den „Markt der Möglichkeiten“ hat mich neben einer Vielzahl bekannter Gesichter sowohl hinter als auch vor den Ständen insbesondere die Fülle des Angebotes überrascht. Es hat mich unglaublich gefreut zu sehen, mit welcher Vielfalt hier in unserem Landkreis die Menschen für „den Nächsten“ aktiv sind und das mit Herz und Engagement.

Es werden sicherlich nicht alle der mehr als 150 verschiedenen Selbsthilfegruppen an diesem Samstag vor Ort gewesen sein. Allein diese Zahl und zudem das rege Interesse an diesem Tag der Selbsthilfe und des freiwilligen Engagements machen jedoch deutlich, wie wichtig und unverzichtbar die Arbeit der Selbsthilfestelle und der Freiwilligenagentur ist. Mit diesem Aktionstag ist es einmal mehr gelungen, direkt miteinander ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu knüpfen, um wertvolle Anregungen und Impulse und vielleicht sogar erste Ratschläge aus erster Hand mit nach Hause nehmen zu können.

Mein Rundgang über den „Markt der Möglichkeiten“ hat mich jedenfalls nachhaltig beeindruckt. Nicht nur, weil ich überall sehr freundlich begrüßt worden bin, sondern auch, weil ich durchweg gute Laune und ein kommunikatives Miteinander beobachten konnte.

Insofern hoffe ich, dass dieser Aktionstag auch den Hauptorganisatorinnen Frau Heller und Frau Kunzmann in guter Erinnerung bleiben wird und sie in ihrer Motivation und ihrer Tatkraft bestärken konnte. Ich danke allen, die am 10. Mai 2014 zum Gelingen des Tags der Selbsthilfe und des freiwilligen Engagements beigetragen haben. Ganz besonders danken möchte ich an dieser Stelle allen ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürger, die mit ihrem selbstlosen Einsatz täglich dafür sorgen, dass das Ehrenamt im Landkreis Hameln-Pyrmont ein Gesicht bekommt.

Auf Wiedersehen beim nächsten Tag der Selbsthilfe und des freiwilligen Engagements!