Mitgliederbereich
/kreisgruppen/uelzen/top/aktuelles/-Aktuelles /kreisgruppen/uelzen/top/ueberuns/-Über uns /kreisgruppen/uelzen/top/soziale-dienste/-Soziale Dienste /kreisgruppen/uelzen/top/Mitgliedsorganisationen/-Mitglieds-organisationen /kreisgruppen/uelzen/top/Selbsthilfegruppen/-Selbsthilfe-Gruppen /kreisgruppen/uelzen/top/kontakt/-Kontakt /kreisgruppen/uelzen/top/landesverband.html-Landes-
verband
/kreisgruppen/uelzen/top/VeLa/-VeLa
Soziale Dienste
Essen auf Rädern

Was koche ich morgen?

Ein kleines, aber alltägliches Problem, das Ihnen der Paritätische abnehmen kann.

Unser Mahlzeitendienst "Essen auf Rädern" bietet Ihnen diese Möglichkeit - täglich, an einzelnen Wochentagen oder auch nur gelegentlich, ganz wie Sie möchten.

Sie können unter verschiedenen Menüs auswählen, was Ihren Geschmack am besten trifft - ein kleines Dessert ist immer dabei!

Von Montag bis Freitag wird das Essen als warme Mahlzeit frei Haus geliefert, das Essen für das Wochenende wird am Freitag gekühlt geliefert. Es kann aber auf einfache Weise im Backofen oder in der Mikrowelle erhitzt werden.

Das bietet unser Mahlzeitendienst für Sie:

  • heute bestellt und morgen frisch gekocht bei Ihnen auf dem Tisch
  • keine vertragliche Bindung, flexible Lieferung ab 1 Menü
  • von Montag bis Freitag 7 verschiedene Menüs, am Wochenende 2 Menüs zur Auswahl
  • wöchentlich wechselnde Speisekarte
  • auch für Diabetiker geeignete Menüs
  • ständige Qualitätskontrolle

Darüber hinaus stellt Essen auf Rädern die Grundversorgung sicher und bedeutet

  • einen Beitrag zu einer abwechslungsreichen und gesunden Ernährung
  • sozialer Kontakt - das heißt auch ein Stück Sicherheit!
  • Entlastung für Sie selbst oder Ihre Angehörigen (z. B. auch nach Krankenhausaufenthalten)

Zusätzlich bieten wir unseren Service LIEBE (= Liefern und Betreuen) an, bei dem unsere Mitarbeiter die Mahlzeit betreuen. Häufig ist hierfür ein Zuschuss aus der Pflegekasse möglich.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf und beraten Sie gerne persönlich über unser Angebot!

Ansprechpartnerin:
Sabine Homann