Kreisverband:
Mitgliederbereich
Wir in Ihrer Nähe

Modellprojekt AUSZEIT - Eine Antwort auf Schulverweigerung

 „AUSZEIT“ ein Projekt zur Stärkung und Motivation / zur Qualifizierung und Integration für schulmüde Jugendliche und Schulverweigerer im Osnabrücker Land

Das Modellprojekt AUSZEIT wurde durch eine Beihilfe der Stiftung Transpari - die transparente Bürgerstiftung des Paritätischen Niedersachsen - unterstützt.

AUSZEIT – Eine Antwort auf Schulverweigerung.
Bundesweit müssen durchschnittlich 1,5 % der schulpflichtigen Kinder und Jugendlichen als Schulverweigerer eingestuft werden. Schulverweigerung ist ein Hilferuf! Sie haben Probleme im schulischen und familiären Kontext, die professionelle Hilfe und Unterstützung notwendig macht.

Mit dem Modellprojekt AUSZEIT wird das Problem der hartnäckigen Schulverweigerung angegangen, damit diese Gruppe von jungen Menschen unabhängig wird von staatlichen Unterstützungsleistungen.

AUSZEIT – Die Fachberatung Schulverweigerung
Ein wichtiger Baustein ist die Fachberatung durch ein professionelles Team sozialpädagogische Fachkräfte, die die betroffenen Schulen des Landkreises und der Stadt Osnabrück berät und unterstützt.

AUSZEIT – individuelle Förderpläne, Integration und Nachbetreuung
Wird ein/e auffällige/r Jugendliche/r bekannt, so nimmt die Fachberatung Kontakt zu dem/der Jugendlichen auf, motiviert und vereinbart erste Schritte. In speziellen Programmen werden Angebote zur Steigerung von Allgemeinbildung, praktischer Bildung und Sozialkompetenz gemacht.

Ziel ist es dann, dass der/die Jugendliche Regeln und Absprachen entsprechend seiner/ihrer Leistungsfähigkeit einhält. Die Übernahme von Eigenverantwortung stärkt das Selbstbewusstsein und fördert die Identifikation mit dem eigenen Tun. Im Laufe der Zeit erlebt der/die Jugendliche unmittelbar, dass seine/ihre Leistungen wichtig sind und gebraucht werden.

Grundsätzlich wird das Ziel der Integration in die Gesellschaft, in das Regelschulsystem oder in die Arbeitswelt angestrebt.

Eine Spende unterstützt dieses und andere soziale Vorhaben in Niedersachsen.

Spenden-Kontonummer: Bank für Sozialwirtschaft, Hannover - BLZ 251 205 10, Konto 7 41 02 00.

Mit einer Zustiftung wiederum kann zur Aufstockung des Stiftungskapitals beigetragen werden. Je größer dieses ist, desto langfristiger können Projekte aus den Kapitalerträgen unterstützt werden. Für gemeinnützige Vereine, Unternehmungen und Privatpersonen besteht bei Transpari darüber hinaus die Möglichkeit, eine eigene nicht-rechtsfähige Stiftung in Form einer so genannten Unterstiftung verwalten zulassen.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

E-Mail: transpari@paritaetischer.de