Kreisverband:
Frauen und Familien

Der Fachbereich Frauen und Familien repräsentiert rund 120 Paritätische Mitgliedsorganisationen, die in den Bereichen Frauen und Familien tätig sind.

Hierzu gehören unter anderem Frauenhäuser, Frauenberatungsstellen, psychosoziale Beratungsstellen, Mütter- und Familienzentren sowie Mehrgenerationenhäuser, Frauen- und Gewaltberatungsstellen, Verbände des Kinderschutzbundes und des Verbandes allein erziehender Mütter und Väter,  diverse Sozial- und Hilfswerke, Kneipp-Bund, Beratungsstellen gegen sexuellen Missbrauch, Tagesmüttervereine, Männerbüros, Mädchenhäuser,  Vereine "rund um" die Geburt,  zur Hilfe für Kinder, für psychosoziale Hilfen, für neue Wohnkonzepte, Beratungs- und Hilfeorganisationen für Lesben und Schwule, für Prostituierte, für Pflege- und Adoptiveltern und anderes mehr.
 
Der Fachbereich befasst sich mit frauen- und familienpolitischen Themen, die für die Mitgliedsorganisationen und ihre Klientel relevant bzw. fachpolitisch aktuell sind.
 
Jährlich finden ca. sechs Sitzungen des Fachbereichs-SprecherInenngremiums statt, weiterhin mindestens eine Fachbereichs-Versammlung für alle Mitgliedsorganisationen des Fachbereiches und bei Bedarf eine weitere Fachtagung. Darüber hinaus finden bei aktuellem Bedarf ad hoc-Sitzungen oder Fachgespräche einzelner Arbeitsbereiche statt, wenn es beispielsweise um Veränderungen von Landesförderrichtlinien o.a. geht.
 
Im Fachbereich Frauen und Familien gibt es seit 2010 den Arbeitskreis "Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung".
 
Andere Arbeitskreise im Fachbereich Frauen und Familien (Arbeitskreis Mehrgenerationenhäuser, Arbeitskreis Kindertagespflege) treten (seit 2009) bei Bedarf zusammen und zeitlich begrenzt.