Kreisverband:
Fachveranstaltungen

Der Paritätische Wohlfahrtsverband Niedersachsen e. V. führte am 25.10.2016 die Fachveranstaltung
„Kinder im Blick“ – Auswirkungen von/Umgang mit schwierigen oder hoch belasteten  Familiensituationen" 
im Hotel Mercure Hannover City, Willy-Brandt-Allee 3 in 30169 Hannover durch.

Nachfolgend kann der Vortrag von

Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth
Professor für Verhaltensphysiologie

Institut für Hirnforschung

Universität Bremen

 

 in seinen wesentlichen Aussagen nachgelesen werden:

Die Auswirkungen schwieriger familiärer Bedingungen auf die Entwicklung der kindlichen Psyche aus neurobiologischer Sicht“

 

________________________________________________________________________________________

 

Der Paritätische Wohlfahrtsverband Niedersachsen e. V. führte am 30.11.2015 die Fachveranstaltung
„Das Familienrecht“ - Entwicklung und Konsequenzen " 
im InterCity Hotel , Rosenstraße 1 in 30159 Hannover durch.

 


Nachfolgend können die Vorträge in ihren wesentlichen Aussagen nachgelesen werden:


Entwicklungen und Veränderungen des Familienrechts in den letzten 20 Jahren – Sorgerecht, Umgangsrecht, Kindeswohl
Prof. Dr. iur. Johannes Münder
em. Universitätsprofessor TU Berlin
Lehrstuhl für Sozialrecht und Zivilrecht

Das Wechselmodell - Kindeswohl und Elternperspektive
Sigrid Andersen
VAMV Bundesverband
 

Das aktuelle Familienrecht im Alltag von Eltern und Kindern
Monika Placke
VAMV Landesverband Niedersachsen e.V.

________________________________________________________________________________________

 

Anlässlich seines 40jährigen Jubiläums veranstaltete der Verband Alleinerziehender Mütter und Väter (VAMV) - Landesverband Niedersachsen e. V. zusammen mit dem Paritätischen Niedersachsen
am 07. September 2013 in Hannover einen Fachtag zum Thema

"Wo kommen wir her - wo geht es hin?"
40 Jahre Frauen- und Familienpolitik für Alleinerziehende

Den gleichnamigen Festvortrag der Veranstaltung hielt Frau Dr. Gisela Notz, der hier nachgelesen werden kann.

 
________________________________________________________________________________________

 

Während der Veranstaltung des Fachbereiches Frauen und Familien
am 06. Juni 2012
hielt Frau Prof Dr. Cornelia Helfferich einen Vortrag zum Thema
"Die wirtschaftliche Situation von Frauen in Deutschland" -
Ergebnisse und Handlungsempfehlungen des Ersten Gleichstellungsberichtes der Bundesregierung.

Der Vortrag von Frau Dr. Helfferich ist hier als Kurzbericht und in Form der Vortragsfolien (ppt) zur Information hinterlegt.

 

________________________________________________________________________________________________

Der Paritätische Wohlfahrtsverband Niedersachsen e. V. führte am 29.11.2010 die Fachveranstaltung

"Sexualisierte Gewalt an Frauen und Mädchen - Die Folgen der Gewalt als Anforderungen an das Hilfesystem"  

im Hotel Mercure Hannover City, Willy-Brandt-Allee 3 in 30169 Hannover durch.

Nachfolgend können die Vorträge in ihren wesentlichen Aussagen nachgelesen werden:

„Sexuelle Gewalt -

Entwicklung und Standortbestimmung eines facettenreichen Themas“

Prof. Dr. Barbara Kavemann

Sozialwissenschaftliches FrauenForschunggsInstitut SoFFI.F, Berlin

                       

Das Leben nach dem Trauma - die Auswirkungen sexualisierter Gewalt auf die betroffenen Frauen und Mädchen

Traumatisierung und die Folgen

Michaela Huber

Dipl. Psychologin und Psychologische Psychotherapeutin, Göttingen

 

Zwischen Trauma und Therapie

Die Arbeit der Frauen- und Mädchenberatungsstellen: Aufgaben und Anforderungen

Katrin Hille, Dipl. Sozialwirtin und Traumatherapeutin (HPG) Frauen-Notruf e. V. Göttingen

              

Möglichkeiten und Grenzen rechtlicher Interventionen bei sexualisierter Gewalt

Psychosoziale Prozessbegleitung - ein Instrument des Opferschutzes

Andrea Behrmann, Sozialwissenschaftlerin

Violetta e. V. Hannover                       

 

 Der Bedarf der Betroffenen und die gesellschaftliche Verantwortung

Die (finanziellen) Rahmenbedingungen für die Beratungs- und Unterstützungsarbeit        

Petra Klecina, Sozialpsychologin

Frauennotruf Hannover e. V.

 

PMS 4610 

 Eckpunktepapier des Fachbereiches Frauen und Familien

______________________________________________________________________________________________________
 
 
 
Am 03. Juni 2010 fand im Restaurant Leineschloss im Nds. Landtag in Hannover unter dem Titel  
„Unsere Gesellschaft braucht Mehrgenerationenhäuser - auch in Zukunft!“
ein familien- und sozialpolitisches Forum des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Niedersachsen e. V.statt.
Nachfolgend können die Vorträge der Veranstaltung in ihren wesentlichen Ausagen nachgelesen werden:       
 

 Zum Strukturwandel von Familie und Kindheit                                                                                                                                                                                                                              "WasFamilien brauchen..."                                                                                                                                                                                                                                                                       Prof. Dr. Uta Meier-Gräwe,                                                                                                                                                                                                                                                         Universität Giessen

Mehrgenerationenhäuser – das Prinzip der Großfamilie in unserer modernen Gesellschaft                                                                                                                                           "Was leisten Mehrgenerationenhäuser für Alt und Jung?"                                                                                                                                                                                                     Sabine Genther                                                                                                                                                                                                                                                                                    SOS-Mütterzentrum Salzgitter, Mehrgenerationenhaus

Mehrgenerationenhäuser – ein Gewinn für das Gemeinwesen
"Rolle des Mehrgenerationenhauses in der Kommune"                                                                                                                                                                                                          Annette Köppel                                                                                                                                                                                                                                                        Mehrgenerationenhaus MOBILE e. V., Pattensen
 
 
 Bei der Fachveranstaltung wurde das Positionspapier zur Zukunft der Mehrgenerationenhäuser,                                                                                                                 erarbeitet vom Arbeitskreis Mehrgenerationenhäuser des Fachbereiches Frauen und Familien im                                                                                                             Paritätischen Wohlfahrtsverband Niedersachsen e. V., veröffentlicht.
 
 
PMS- Presseinformation über die Veranstaltung am 03.06.2010.
 
_______________________________________