Kreisverband:
Mittel- und Osteuropa

Den organisatorischen Hintergrund des Fachbereichs bildet der durch den Paritätischen im Jahre 2004 mit initiierte Verein für deutsch-polnische Zusammenarbeit im sozialen Bereich e. V., bestehend aus dem Paritätischen Gesamtverband und 10 Paritätischen Landesverbänden sowie verschiedenen Fördermitgliedern. Insgesamt hat der Fachbereich 53 Fachbereichsmitglieder mit frei gemeinnützigen Organisationen aus Mittel- und Osteuropa. Der Verein verfolgt das Ziel, eine Vernetzung von Verbänden sozialer frei gemeinnütziger Organisationen aus der Bundesrepublik Deutschland und Polen sowie langfristig auch aus anderen mittel- und osteuropäischen Ländern aufzubauen. Im Rahmen der Fachbereichsarbeit ist der Paritätische Kreisverband Hameln für die Koordinierung der Zusammenarbeit mit Russland zuständig.

Neben den Hilfs- und Unterstützungsmaßnahmen beim Strukturaufbau der osteuropäischen Partnerverbände sozialer Nicht-Regierungsorganisationen wurden auch modellhafte Einzelprojekte verschiedener Organisationen unterstützt. Die Aktivitäten der Fachbereichsmitglieder bilden dabei nicht nur einen Beitrag zur wirksamen und nachhaltigen Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung, sondern setzen auch ein deutliches Zeichen für die Völkerverständigung im zusammenwachsenden Europa.