Kreisverband:
Zu Hause Leben!

Die Kreisverbände des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Niedersachsen e.V. bieten seit über 50 Jahren Ambulante Pflege für Menschen aller Altersgruppen an. Täglich sind 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Einsatz, um Menschen in ganz Niedersachsen zu begleiten und zu versorgen.

In Zusammenarbeit mit den anderen Paritätischen Diensten helfen wir Ihnen, den Alltag zu meistern, wir bieten eine umfassende Versorgung „aus einer Hand“ an: von der Beratung und Unterstützung, der Pflege (Behandlungspflege, Grundpflege, Hauswirtschaft), Unterstützung rund um den Haushalt durch Mobile Dienste, Mahlzeitendienste "Essen auf Rädern" bis hin zu Demenzprojekten, Freiwilligenagenturen und die Verbindung zu vielen Selbsthilfegruppen.

Auf Landesebene vertreten und begleiten wir unsere Einrichtungen nicht nur als Spitzenverband, sondern stellen die Qualität der Leistungen durch unser landesweit einheitliches Qualitätssystem und gemeinsame Fort- und Weiterbildungen sicher.
 
Die Ambulante Pflege im Paritätischen Wohlfahrtsverband Niedersachsen e.V.

Wen versorgen wir?

Kranke, Hilfe- und Pflegebedürftige aller Altersgruppen, Menschen mit Handicaps aller Altersgruppen, Kinder, Menschen mit Demenzerkrankungen Psychisch Kranke, Intensivpflege (z.B. bei Beatmung), Menschen in der letzten Lebensphase (Begleitung Sterbender)

Unsere Leistungsschwerpunkte

  • Beratung rund um die Pflege und Ambulante Betreuung zu Hause
  • Leistungen rund um die Pflegeversicherung  wie Beratung zur Einstufung, Grundpflege (Körperpflege, Ernährung, Mobilität) und Hauswirtschaft, Verhinderungs- oder Urlaubspflege, Beratung bei Hilfsmitteln und zu Fragen der Wohnraumanpassung, Betreuungsleistungen für Demente, Schulung von Pflegepersonen,
  • Leistungen der Behandlungspflege, Kinderkrankenpflege, Intensivpflege, Palliativpflege

Hier finden Sie unsere Dienste.

Nach §§ 36 und 37 Verbraucherstreit-Beilegungsgesetz (VSBG) sind wir verpflichtet, Sie über unsere Entscheidung hinsichtlich der Teilnahme an der alternativen Streitbeilegung zu informieren. Mit dieser Information kommen wir unserer gesetzlichen Verpflichtung nach:

Der Träger unserer Pflegeeinrichtungen nimmt nicht an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil., da bereits diverse wirksame interne und externe Mechanismen zur Streitvermeidung und Streitbelegung existieren, so dass für die Kunden und die Einrichtungen kein Mehrwert aus einem zusätzlichen Verfahren zu erwarten ist. Sollte der Träger sich zu einem späteren Zeitpunkt für eine Beteiligung entscheiden, werden Kunden, Angehörige und Betreuer darüber umgehend informiert.