Kreisverband:
Mitgliederbereich
Wir in Ihrer Nähe

PMS 20/15 v. 10.06.2015

Paritätischer begrüßt Bundesratsinitiative aus Niedersachsen: Gleichbehandlung der gleichgeschlechtlichen Ehe ist längst überfällig!
 
Der Paritätische Wohlfahrtsverband Niedersachsen e.V. begrüßt die vom Land Niedersachsen ausgehende Bundesratsinitiative „Ehe für alle - Entschließung für eine vollständige Gleichbehandlung von gleichgeschlechtlichen Paaren“ und fordert die Länderkammer dazu auf, die Initiative auf ihrer Sitzung am 12. Juni zu verabschieden und so die Bundesregierung zum längst überfälligen Handeln zu bewegen. „Die momentane Gesetzgebung, die die Lebensbünde zwischen gleich- und verschiedengeschlechtlichen Paaren unterschiedlich auslegt, ist nicht nur verfassungswidrig und diskriminierend, sie ist auch hoffnungslos veraltet und entspricht schon lange nicht dem Zeitgeist unserer offenen, toleranten Gesellschaft“, sagt Birgit Eckhardt, Vorsitzende des Paritätischen Niedersachsen. 

„Wir erwarten, dass die Länderkammer bei ihrer Abstimmung ein deutliches Zeichen im Sinne von Toleranz und Vielfalt setzt und den weiteren Weg zur Öffnung der Ehe sowie eines vollen gemeinschaftlichen Adoptionsrechts für gleichgeschlechtliche Paare frei macht“, erklärt Birgit Eckhardt. „Im Anschluss wird die Bundesregierung gefordert sein, die Gesetzgebung an die heutige Lebenswirklichkeit einer offenen Gesellschaft anzupassen und die Diskriminierung homosexueller Partnerschaften endlich zu beenden!“