Kreisverband:
Mitgliederbereich
Wir in Ihrer Nähe

PMS 43/15 v. 21.12.2015
Birgit Eckhardt, Vorsitzende des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Niedersachsen e.V., und NDR Intendant Lutz Marmor bei der symbolischen Scheckübergabe.

Paritätischer und NDR: Danke für mehr als zwei Millionen Euro!

Mehr als zwei Millionen Euro an Spenden sind in diesem Jahr bei der NDR Aktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ zusammengekommen. Das Geld kommt zu 100 Prozent der Flüchtlingshilfe des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes zugute, dem diesjährigen Partner der Aktion. NDR Intendant Lutz Marmor und Elke Haferburg, Direktorin des NDR Landesfunkhauses Mecklenburg-Vorpommern und Leiterin der Projektgruppe „Hand in Hand für Norddeutschland“, übergaben dem Vorsitzenden des Paritätischen Gesamtverbandes, Prof. Dr. Rolf Rosenbrock, am Montagvormittag in Hannover einen symbolischen Scheck in Höhe von 2.250.322,82 Euro. Das ist die zweithöchste Spendensumme, die im Rahmen der Benefizaktion erreicht wurde.

NDR Intendant Lutz Marmor freute sich über das große Spendenaufkommen: „Das ist ein großartiges Ergebnis. Die Norddeutschen sind sehr hilfsbereit. Danke! Gemeinsam haben wir ein wichtiges Zeichen gesetzt, um die Not der Menschen, die aus ihrer Heimat fliehen mussten, ein wenig zu lindern.“ Elke Haferburg sagte, der Zuspruch sei überwältigend gewesen. „Viele Norddeutsche haben sich solidarisch mit den Menschen gezeigt, die im Norden heimisch werden wollen“, sagte die Landesfunkhausdirektorin. „Mit den Spendengeldern können nun Projekte unterstützt werden, die die Integration der Flüchtlinge in unserer Gesellschaft vorantreiben. “

Rolf Rosenbrock, Vorsitzender des Paritätischen Gesamtverbandes, sagte: „Wir freuen uns sehr über das Ergebnis der Benefizaktion und danken allen, die sich beteiligt haben. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die vielen Tausend Ehrenamtlichen in unseren Organisationen leisten täglich wichtige Arbeit, die ein Grundstein für gelingende Integration ist. Wir sind dankbar, dass der NDR die Flüchtlingsthematik, unsere Mitgliedsorganisationen und das vielfältige Engagement der Menschen vor Ort ausführlich vorgestellt hat. Das war ein wichtiges Signal in die Gesellschaft.“

Birgit Eckhardt, Vorsitzende des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Niedersachsen e.V., bedankte sich im Namen der vier Paritätischen Landesverbände im NDR-Sendegebiet, die an der Aktion teilgenommen hatten, bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern für ihr Engagement. „Die Spenden fließen zu 100 Prozent direkt in die vielfältigen Projekte der Flüchtlingshilfe unter dem Dach des Paritätischen“, erklärte sie. „Dazu gehören neben Soforthilfen, Beratungen jeglicher Art und Integrationsmaßnahmen wie beispielsweise Sprachförderung auch die Koordination und Schulungsmöglichkeiten für die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer.“

Im Rahmen der NDR Benefizaktion hatten alle NDR Radioprogramme, das NDR Fernsehen und das Online-Angebot NDR.de vom 30. November bis zum 11. Dezember über die Situation von Flüchtlingen in Norddeutschland berichtet. Das Spendenkonto ist noch bis Ende Februar 2016 geöffnet, nähere Infos zu den Spendenmöglichkeiten im Internet auf www.NDR.de/handinhand.