Startseite Landesverband
Jugendsozialarbeit

Quali-Company

Ausbildung und Arbeit …
Aber wie?
Quali-Company!

Quali-Company 2.0 versteht sich nicht als Maßnahme im klassischen Sinne. Quali-Company ist ein Projekt der Jugendsozialarbeit zur Integration von arbeitslosen jungen Menschen in Kooperation mit den Jugendwerkstätten und des Jugendcafé Stellwerk des Paritätischen, der Jugendberufsagentur und den Wirtschaftsjunioren Cuxhaven. Ausflüge, erlebnispädagogische Maßnahmen, Einzelfallhilfen (z.B. persönliche Stabilisierung, Schuldnerberatung, etc.) sind integraler Bestandteil des Vorhabens. Darüber hinaus wird dem gruppenbezogenen und individuellen Reflexionsprozess ein großer Raum zugestanden. Das pädagogische Ziel ist keine detaillierte berufliche Vorqualifikation, sondern vielmehr eine berufliche Orientierung unter zu Hilfenahme einer beruflichen (Basis-)Grundqualifizierung.

Qualifizierungsbausteine: Die Qualifizierung erfolgt in unterschiedlichsten Arbeitsfeldern, die in der Region Cuxhaven einen tatsächlichen Bedarf an Auszubildenden angemeldet haben, sowie in Kompetenzbereichen, die in allen Ausbildungs- und Arbeitsbereichen gefragt sind. Die Bereiche umfassen Pflege/Betreuung, Hauswirtschaft, Holzhandwerk, Garten- und Landschaftsbau, Elektro, Verwaltung und Werbetechnik. Der Kompetenz- und Kenntniserwerb wird den Teilnehmenden in Zertifikaten bescheinigt.  

Junior-Firma: Durch die Mitarbeit in einer „eigenen“ Junior-Firma werden die Teilnehmenden mit den verschiedenen Aufgabenbereichen einer Firma sowie der Arbeit und Organisation im Team vertraut gemacht. Die Junior-Firma ermöglicht einen realitätsnahen und praktischen Einblick in Betriebsabläufe. Gleichzeitig kann sie für Interessierte ein Testlauf für die eigene Selbstständigkeit sein.

Betriebliche Erprobungen: Betriebliche Erprobungen von mindestens 12 Wochen geben den Teilnehmenden eine Orientierung über die beruflichen Chancen. Dabei werden sie über den gesamten Bewerbungsprozess unterstützt, von der Betriebssuche bis hin zum Bewerbungsgespräch. Die Vorbereitung der Teilnehmenden sowie das gemeinsame Erarbeiten entsprechender Bewerbungsunterlagen erfolgt im Bewerbungscoaching.
Die Erprobung kann auch 12 Wochen überschreiten und in mehreren Betrieben stattfinden.

Exkursionen in Betriebe: Exkursionen zu im Landkreis angesiedelten Unternehmen verhelfen zu betrieblichen Kontakten. Die Teilnehmenden können durch ihr persönliches Auftreten oder Gespräche mit Mitarbeitenden „einen Fuß in die Tür“ bekommen.

Wer sind wir? Wir sind ein Team aus pädagogischen Fachkräften, Anleiter*innen und echten Meister*innen. Bei uns findest Du nicht nur kreative Lösungen, sondern auch viele Ansprechpartner*innen aus ganz verschiedenen Berufszweigen! Wir haben immer ein offenes Ohr für Dich, auch bei kleinen und großen Hürden im privaten Bereich. Gemeinsam mit Dir möchten wir Deine berufliche Zukunft gestalten! Wir warten nur noch auf Dich!

Das Ziel am Ende der 9 Monate ist die Aufnahme einer Berufsausbildung oder Beschäftigung.
Zugangsvoraussetzung: SGB II-Bezug, AsylbLG-Bezug
Die Aufnahme erfolgt bis zum 30. Lebensjahr.

Leitung