Frauen und Familien

Fachveranstaltung 29.11.2010

Der Paritätische Wohlfahrtsverband Niedersachsen e. V. führte am 29.11.2010 die Fachveranstaltung

"Sexualisierte Gewalt an Frauen und Mädchen - Die Folgen der Gewalt als Anforderungen an das Hilfesystem"  

im Hotel Mercure Hannover City, Willy-Brandt-Allee 3 in 30169 Hannover durch.
Nachfolgend können die Vorträge in ihren wesentlichen Aussagen nachgelesen werden:

„Sexuelle Gewalt - Entwicklung und Standortbestimmung eines facettenreichen Themas“
Prof. Dr. Barbara Kavemann, Sozialwissenschaftliches FrauenForschunggsInstitut SoFFI.F, Berlin

Das Leben nach dem Trauma - die Auswirkungen sexualisierter Gewalt auf die betroffenen Frauen und Mädchen
Traumatisierung und die Folgen
Michaela Huber, Dipl. Psychologin und Psychologische Psychotherapeutin, Göttingen

Zwischen Trauma und Therapie
Die Arbeit der Frauen- und Mädchenberatungsstellen: Aufgaben und Anforderungen
Katrin Hille, Dipl. Sozialwirtin und Traumatherapeutin (HPG) Frauen-Notruf e. V. Göttingen

Möglichkeiten und Grenzen rechtlicher Interventionen bei sexualisierter Gewalt
Psychosoziale Prozessbegleitung - ein Instrument des Opferschutzes
Andrea Behrmann, Sozialwissenschaftlerin, Violetta e. V. Hannover                      

Der Bedarf der Betroffenen und die gesellschaftliche Verantwortung
Die (finanziellen) Rahmenbedingungen für die Beratungs- und Unterstützungsarbeit        
Petra Klecina, Sozialpsychologin, Frauennotruf Hannover e. V.