Startseite Landesverband
Unsere Angebote

Inklusionsassistenz

Die Schulassistenz/Schulische Integrationshilfe erleichtert es, körperbehinderten sowie sozial-emotional erkrankten Schüler*innen, eine Regelschule zu besuchen. Dabei unterstützen hauptamtliche Mitarbeiter*innen die Kinder und Jugendlichen im Schulalltag:

  • Sie begleiten sie bei Bedarf auf dem Weg von und zur Schule
  • Geben Unterstützung im Unterricht durch Handreichungen, ggf. Mitschreiben und Koordinierungsaufgaben
  • Begleiten in den Pausen
  • Helfen beim Wechsel der Klassenräume

Dabei arbeiten sie eng mit Lehrkräften und Elterhäusern zusammen. Ziel ist es, die Selbständigkeit der Schüler*innen zu unterstützen und zu fördern: Soviel Hilfe wie nötig, soviel Selbständigkeit wie möglich.

Darüber hinaus können unsere Mitarbeiter*innen auch im häuslichen Umfeld eingesetzt werden:

  • bei der Unterstützung von Hausaufgaben,
  • für Aktivitäten im Freizeitbereich oder
  • - ganz allgemein - zur Entlastung von Angehörigen.

Die Auswahl und der Einsatz der Mitarbeiter*innen erfolgen in enger Zusammenarbeit mit Eltern und Lehrern. Art und Umfang der Einsätze richten sich nach Ihrem persönlichen (festgestellten) Bedarf.

Eine individuelle Planung wird zusammen mit Ihnen erstellt:

  • Was ist zu tun?
  • Welche Mitarbeiter*innen werden eingesetzt?
  • Wie oft soll die Hilfe kommen?
  • An welchen Wochentagen und zu welchen Uhrzeiten wird der Einsatz gewünscht?

Die Kosten für die Einsätze in der Schulassistenz werden in der Regel von den kommunalen Kostenträgern wie Jugendamt und Sozialamt übernommen. Einsätze im häuslichen Bereich fallen nicht unter diese Regelung. Hier gibt es unterschiedliche Finanzierungsmöglichkeiten. Wir beraten Sie gern.

 

Ihre Ansprechpartnerinnen