Startseite Landesverband
Unsere Angebote

Selbsthilfe KIBIS

KIBIS Kontakt, Information und Beratung

Hilfreich in Fragen des Selbsthilfebereichs steht Ihnen die Kontakt-Informations- und Beratungsstelle KIBIS des Paritätischen zur Verfügung.

Unsere Arbeitsschwerpunkte sind:

  • die Idee der Selbsthilfegruppen zu verbreiten
  • über Selbsthilfegruppen zu informieren
  • in Selbsthilfegruppen zu vermitteln
  • bestehende Selbsthilfegruppen zu unterstützen
  • Neugründungen von Selbsthilfegruppen zu begleiten
  • Kontakte zwischen Selbsthilfegruppen herzustellen und gemeinsame Aktionen zu organisieren
  • die Zusammenarbeit zwischen Selbsthilfegruppen und Fachleuten zu fördern

Oft taucht die Frage auf: „Was ist eine Selbsthilfegruppe?“

  • In Selbsthilfegruppen schließen sich Menschen, die von ähnlichen Krankheiten und Problemen betroffen sind, zusammen.
  • Sie haben das Ziel, ihre persönliche Lebenssituation aus eigener Kraft und mit der Hilfe der Gruppe zu verbessern.
  • Jeder Einzelne ist für sich selbst und für das Geschehen in der Gruppe verantwortlich.
  • Im Mittelpunkt stehen das regelmäßige, offene Gespräch und die gegenseitige Hilfe.
  • Einige Gruppen organisieren krankheitsspezifische Therapieangebote und bieten Freizeitaktivitäten an.

Unser Angebot ist kostenlos. Zudem unterliegen wir der Schweigepflicht.

Für weitere Informationen können Sie sich gerne an unsere Mitarbeiterin wenden.

Ihre Ansprechpartnerin für die KIBIS

Marina Stoffregen

Ihre Ansprechpartnerin für die KIBIS und die Junge Selbsthilfe

Anne Zellin

Unsere Erreichbarkeit für Sie

Paritätischer Hildesheim
Lilly-Reich-Straße 5
31137 Hildesheim

05121 7416 - 16

Sprechzeiten
Mo, Di, Do, Fr     09:00 - 12:00 Uhr
Mi                       15:00 - 18:00 Uhr


Paritätischer Alfeld
Kalandstraße 7
31061 Alfeld

05181 8435 - 10

Sprechzeiten
1. und 3. Di       10:00 - 13:00 Uhr

Veranstaltungshinweise

Wir möchten allen Teilnehmenden

des 16. Hildesheimer Selbsthilfetags

am 15. Juni 2019

einen herzlichen Dank für Ihr Engagement aussprechen

 

 

Hinweis

Diese Einrichtung wird durch das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung mitfinanziert.