Startseite Landesverband
Selbsthilfekontaktstelle

Junge Selbsthilfe

- neu, anders, dynamisch - EIGENE Wege gehen

Treffen junger Menschen in Schaumburg

In Selbsthilfegruppen schließen sich oft ältere Menschen zusammen, da viele Krankheiten und Themen erst im späteren Leben auftreten.

Bundesweit gibt es dennoch rund 900 Gruppen, in denen sich junge Menschen organisieren und engagieren – Tendenz steigend.

In bestehenden Gruppen fühlen sich junge Menschen, die bestimmte Krankheiten oder Probleme haben, nicht wohl. Deshalb ist es besonders wertvoll, sich in Gruppen mit Gleichaltrigen und Gleichbetroffenen in „seiner Sprache“ auszutauschen. Junge Leute finden ganz eigene Strategien und Begegnungsformen für die Bewältigung ihrer Anliegen.

Sich gemeinsam für sich und für andere einzusetzen ist zudem eine bereichernde Erfahrung, Situationen aktiv selbst zum Positiven verändern zu können. Es stärkt das Selbstvertrauen. Außerdem bietet es die Chance, Neues auszuprobieren, zu lernen und zu erleben, wie man etwas verwirklichen kann. Dadurch können positive und gesundheitsfördernde Verhaltensänderungen bewirkt und neuer Mut geschöpft werden. Gemeinsam wollen wir uns mit Themen beschäftigen, die zum Beispiel in bestimmten Situationen belasten können und wir wollen das Stimmungstief durch Unternehmungen durchbrechen.

Wir unterstützen auch gerne neue Gruppen, die sich an anderen Orten im Landkreis Schaumburg gründen wollen - unabhängig vom Thema.

Nehmt Kontakt zu uns auf via E-Mail unter junge.selbsthilfe.schaumburg@paritaetischer.de.

Bundestreffen Junge Selbsthilfe im März 2019

"Kraft tanken und Visionen entwickeln" - https://www.nakos.de/data/Veranstaltungen/2019/NAKOS-BT-2019-PM2.pdf

Die einen haben eine chronische Erkrankung wie Epilepsie oder Multiple Sklerose. Andere sind körperbehindert oder Angehörige von Pflegebedürftigen. Manche wurden schon im jungen Alter mit einer Krebserkrankung konfrontiert oder haben eine Transplantation hinter sich. Und für viele geht es um Suchterkrankungen, um Ängste oder Depressionen.

Trotz dieser Verschiedenheiten eint sie aber auch etwas: Sie haben sich mit anderen zusammengetan, die dasselbe erlebt oder Ähnliches durchgemacht haben. In Selbsthilfegruppen haben sie ihre Erfahrungen geteilt, sich gegenseitig unterstützt, nach Lösungen gesucht und gemeinsame Bewältigungsstrategien entwickelt. „Wir haben in unseren Selbsthilfegruppen Orte gefunden, wo wir verstanden und akzeptiert werden, und so sein können, wie wir sind“, sagen sie.

Diese Erfahrung möchten sie weitergeben: Beim Bundestreffen Junge Selbsthilfe 2019 kommen vom 1. bis 3. März zum fünften Mal rund 70 junge Erwachsene aus ganz Deutschland zu einem intensiven Wochenende des Austausches zusammen. Sie wollen hören, wie andere ihre Selbsthilfegruppenarbeit gestalten, einander Tipps geben und voneinander lernen. Unter dem Motto „Zusammen mehr!“ wollen sie aber auch gemeinsam Projekte voranbringen, um die Idee der gemeinschaftlichen Selbsthilfe bekannter zu machen. Und um andere junge Leute für diese Möglichkeit der Problembewältigung zu begeistern, von der sie selbst so überzeugt sind.

Die 3-tägige Veranstaltung wird von der Nationalen Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen (NAKOS) in Zusammenarbeit mit einem jungen Organisationsteam durchgeführt und vom AOK-Bundesverband gefördert.

In Deutschland sind Schätzungen zufolge rund 3,5 Millionen Menschen in bis zu 100.000 Selbsthilfegruppen aktiv. Zwar sind junge Menschen dort eher in der Minderheit – es gibt jedoch eine zunehmende Zahl von Selbsthilfegruppen, in denen sich gerade Jüngere über Erkrankungen, psychische Probleme oder Krisen austauschen und zusammen aktiv werden. So sind auf dem NAKOS-Portal für junge Selbsthilfe unter
www.schon-mal-an-selbsthilfegruppen-gedacht.de fast 900 junge Gruppen zu den unterschiedlichsten Themen gelistet.

Die Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen (NAKOS) ist die bundesweite Informations- und Vermittlungsstelle im Feld der Selbsthilfe in Deutschland. Sie arbeitet zu grundsätzlichen Fragen der Selbsthilfearbeit, der Selbsthilfeunterstützung und -förderung.

 

Weiterführende Links

www.nakos.de/themen/junge-selbsthilfe

www.mehr-als-stuhlkreis.de

www.schon-mal-an-selbsthilfegruppen-gedacht.de

Junge Selbsthilfe Berlin

www.selbsthilfe-interaktiv.de

Der Song "Zusammen" ist ein Song für die Junge Selbsthilfe. Er wurde von den Musikern Ben Jung & Rhobin in Kooperation mit SEKIZ e.V. Potsdam und Stadtrand gGmbH Berlin produziert. Er erzählt davon, wie die Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe im Alltag und im Leben hilft. "Viel zu lang auf eigene Faust / Viel zu lang gar keine Wege mehr gesehen / Egal wie lange du noch brauchst / Ab jetzt musst du nicht mehr alleine gehen."

www.youtube.com/watch

 

Selbsthilfe Blog für junge Menschen - macht mit!

www.junge-selbsthilfe-blog.de

Viele der Autor*innen schreiben über andere Themen, die sie bewegen – die Beiträge sind oft sehr berührend und auch bedrückend, weil deutlich wird, mit wie vielen verschiedenen Herausforderungen sie alle zu kämpfen haben. Zum Beispiel mit Vorurteilen in der Selbsthilfe, mit dem Thema Ausbildung/ Arbeit usw. Lest und schreibt gern mit, kommentiert die Beiträge – das wäre für die Autor*innen sehr schön.