Startseite Landesverband

Unsere Angebote

Selbsthilfekontaktstelle

Selbsthilfe-Kontaktstelle des Paritätischen

Oft taucht die Frage auf: Was ist eine Selbsthilfegruppe? Und was bringt mir das?

In Selbsthilfegruppen schließen sich Menschen zusammen, die ein Thema verbindet. Oftmals finden Sie in einer Selbsthilfegruppe Expertinnen und Experten in eigener Sache. Die Teilnehmenden einer Selbsthilfegruppe profitieren von der Erfahrung und dem Wissen der anderen, unterstützen sich gegenseitig.

Themen können u.a. sein:

Körperliche Erkrankungen:

  • chronische Erkrankungen wie z.B. Multiple Sklerose, Diabetes, Schlaganfall
  • Behinderungen wie z.B. Hör- oder Sehbeeinträchtigungen, AD(H)S, Autismus

Seelische Erkrankungen

  • psychische Erkrankungen Depressionen, Ängste
  • psychiatrische Erkrankungen wie Schizophrenie, Stimmenhören
  • Zwangsverhalten

Sucht

  • Stoffgebundene Süchte
  • Esssüchte
  • Stoffungebundene Süchte

Psychosoziale Themen

  • Trauer, Alleinsein
  • Hypersensibilität, Stottern, Pflegen von Angehörigen

Eltern, Kind, Familie

  • Erziehung
  • Trennung, Umgangsrecht, Scheidung

Frauen/ Männer

  • Geschlechtsidentität oder spezielle Erfahrungsgruppen von und für Frauen oder Männern

Soziales

  • Arbeits- oder Wohnungslosigkeit
  • Analphabetismus

Senior/innen

  • Alter
  • Ruhestand

Ziel von Selbsthilfezusammenschlüssen ist es, die persönliche Lebenssituation aus eigener Kraft und mit der Hilfe der Gruppe zu verbessern.

Jede/r Einzelne ist für sich selbst und für das Geschehen in der Gruppe verantwortlich. Im Mittelpunkt steht der regelmäßige Austausch mit gleich oder ähnlich Betroffenen. Einige Gruppen organisieren auch Fachvorträge, Einzelberatungen oder Freizeitaktivitäten.

Das kann unsere Selbsthilfe-Kontaktstelle leisten:

  • für Ratsuchende, Betroffene oder Angehörige stellen wir den Kontakt zu einer passenden Selbsthilfegruppe oder einem professionellen Angebot her
  • wir begleiten neue Selbsthilfegruppen in der Gründungsphase
  • wir informieren über bestehende Selbsthilfegruppen
  • wir unterstützen bestehende Selbsthilfegruppen und bieten Informationen und Vernetzungsmöglichkeiten an
  • wir arbeiten in regionalen, landesweiten und nationalen Gremien zum Thema Selbsthilfe mit
  • wir bieten ein kostenloses, vertrauliches und individuelles Angebot.
  • ...und wir verbreiten die Idee der Selbsthilfe in der Öffentlichkeit

Ihre Ansprechpartnerin:

Sprechzeiten

Mittwoch 14:00 - 17:00 Uhr

Freitag 09:00 - 13:00 Uhr

nach Vereinbarung

Weiterführende Informationen über Selbsthilfe und Selbsthilfegruppen in Niedersachsen erhalten Sie über unseren Arbeitskreis der Selbsthilfekontaktstellen, dem Selbsthilfe-Büro Niedersachsen und über den Bereich Selbsthilfe im Gesundheitswesen.