Startseite Landesverband
Unsere Angebote

Selbsthilfekontaktstelle

Erweiterte Sprechzeiten in der Kontaktstelle

Wir sind für Sie da!

Wir erweitern ab heute bis auf Weiteres unsere Sprechzeiten wie folgt: Mi 10-13 und 14-17 Uhr, Do 10 - 17 Uhr sowie Fr 9-13 Uhr.

Anders als sonst bieten wir nicht nur Telefonberatung zur Selbsthilfe an, sondern auch zu allen Sorgen, Ängsten und Verunsicherungen, die sich in diesen Tagen ergeben, also für alle Bürgerinnen und Bürger in Schaumburg, die sich ein offenes Ohr, Zuspruch und Krisenbewältigungsstrategien wünschen.

 

Aktion: Fridays for caring

Danke an die Menschen, die unsere Gesellschaft in dieser Zeit aufrecht erhalten!

Seitens des Landesverbandes des Paritätischen Niedersachsen wird allen Selbsthilfegruppen empfohlen, die Gruppentreffen zunächst bis 30.04.2020 einzustellen. Dies dient dem eigenen und dem gesellschaftlichen Schutz und entspricht dem Empfehlungen der Bundesregierung. Alle öffentlichen Veranstaltungshäuser und Örtlichkeiten, in denen sich Gruppen normalerweise treffen, bleiben ja auch bis auf Weiteres geschlossen.
Um in diesen Zeiten auch Selbsthilfe zu leben, möchten wir der Idee aus den südlichen Ländern wie Italien und Spanien folgen, und eine Aktion unter dem Motto: "Fridays for caring" mit Ihnen und Ihren Gruppenteilnehmenden, Familien, Freunden starten:

Jeden Freitag um 19 Uhr wollen wir aus unseren Fenstern/ Balkonen heraus, durch lautes Klatschen und Singen und Musik machen dafür danken, dass in dieser Ausnahmezeit unser gesellschaftliches Leben aufrecht erhalten wird durch:
ÄrtzInnen, Rettungskräfte, PflegerInnen, Mitarbeitende der Gesundheitsämter, Feuerwehrleute, PolizistInnen, VerkäuferInnen, ApothekerInnen, Post- und Paketboten, LKW FahrerInnen, sowie die RegierungsbeamtInnen, (Telefon-) SeelsorgerInnen, Reinigungskräfte, Mitarbeitende aus sozialen Einrichtungen, Ehrenamtlich Tätige, PressevertreterInnen uvm.  

Gerade in diesen Tagen, wo in sämtlichen Bereichen Verunsicherung zu Tage treten, zeigt sich, wie wichtig und wertvoll Solidarität und Mit-Menschlichkeit ist.
Lassen wir uns nicht entmutigen und blicken wir in Dankbarkeit auf das, was wir haben und nicht auf das, was fehlt.
Zuversicht und Vertrauen können nun Säulen sein, die uns "oben" halten.
Bleiben Sie gesund! Und teilen Sie gern diese Idee ...

Selbsthilfe-Kontaktstelle des Paritätischen

Oft taucht die Frage auf: Was ist eine Selbsthilfegruppe? Und was bringt mir das?

In Selbsthilfegruppen schließen sich Menschen zusammen, die ein Thema verbindet. Oftmals finden Sie in einer Selbsthilfegruppe Expertinnen und Experten in eigener Sache. Die Teilnehmenden einer Selbsthilfegruppe profitieren von der Erfahrung und dem Wissen der anderen, unterstützen sich gegenseitig.

Themen können u.a. sein:

Körperliche Erkrankungen:

  • chronische Erkrankungen wie z.B. Multiple Sklerose, Diabetes, Schlaganfall
  • Behinderungen wie z.B. Hör- oder Sehbeeinträchtigungen, AD(H)S, Autismus

Seelische Erkrankungen

  • psychische Erkrankungen Depressionen, Ängste
  • psychiatrische Erkrankungen wie Schizophrenie, Stimmenhören
  • Zwangsverhalten

Sucht

  • Stoffgebundene Süchte
  • Esssüchte
  • Stoffungebundene Süchte

Psychosoziale Themen

  • Trauer, Alleinsein
  • Hypersensibilität, Stottern, Pflegen von Angehörigen

Eltern, Kind, Familie

  • Erziehung
  • Trennung, Umgangsrecht, Scheidung

Frauen/ Männer

  • Geschlechtsidentität oder spezielle Erfahrungsgruppen von und für Frauen oder Männern

Soziales

  • Arbeits- oder Wohnungslosigkeit
  • Analphabetismus

Senior/innen

  • Alter
  • Ruhestand

Ziel von Selbsthilfezusammenschlüssen ist es, die persönliche Lebenssituation aus eigener Kraft und mit der Hilfe der Gruppe zu verbessern.

Jede/r Einzelne ist für sich selbst und für das Geschehen in der Gruppe verantwortlich. Im Mittelpunkt steht der regelmäßige Austausch mit gleich oder ähnlich Betroffenen. Einige Gruppen organisieren auch Fachvorträge, Einzelberatungen oder Freizeitaktivitäten.

Das kann unsere Selbsthilfe-Kontaktstelle leisten:

  • für Ratsuchende, Betroffene oder Angehörige stellen wir den Kontakt zu einer passenden Selbsthilfegruppe oder einem professionellen Angebot her
  • wir begleiten neue Selbsthilfegruppen in der Gründungsphase
  • wir informieren über bestehende Selbsthilfegruppen
  • wir unterstützen bestehende Selbsthilfegruppen und bieten Informationen und Vernetzungsmöglichkeiten an
  • wir arbeiten in regionalen, landesweiten und nationalen Gremien zum Thema Selbsthilfe mit
  • wir bieten ein kostenloses, vertrauliches und individuelles Angebot.
  • ...und wir verbreiten die Idee der Selbsthilfe in der Öffentlichkeit

Imagefilm Selbsthilfe Schaumburg

Gelungenes Miteinanander für die Schaumburger Selbsthilfe.

Schauen Sie sich gern unseren Film mit Akteuren aus Schaumburger Selbsthilfegruppen an!

Es wird deutlich, was Selbsthilfe bewirken kann.

Unser Motto: Wir! Miteinander! Füreinander!

=>=>=>=>=>=>=>=>=>=>=>=>=>==>=>=>=>

Es war ein sonniger Drehtag, die Stimmung gut.

Wir hatten für frischen Café und Verpflegung gesorgt und waren alle ziemlich aufgeregt und erwartungsvoll.

Ansprechpartner/innen aus Gruppen zu den Themengebieten psychische Erkrankungen, Fibromyalgie, Junge Selbsthilfe, Klinefelter Syndrom, Diabetes haben sich stellvertretend für die Gruppen in Schaumburg mit ihren privaten Hobbies in Szene setzen lassen.

Das dreiköpfige weibliche Team der Werbeagentur hat behutsam, professionell, humorvoll und geduldig mit uns gearbeitet.

Die Visagistin hatte uns mit Freude und Hingabe "salonfähig" gemacht.

Die Kamerafrau musste mit teilweise akrobatischen Übungen Szenen in "den Kasten" einspielen. 

Die Regieanweisungen der Agenturverwantwortlichen waren präzise, kreativ und sicher. Ohne diese wären wir Laien vor der Kamera planlos und heillos überfordert gewesen :).

Herzlichen Dank an das Team und an alle Darsteller/innen aus den Selbsthilfegruppen.

Ihre Ansprechpartner/innen:

Leiterin: Claudia Walderbach, Pädagogische Mitarbeiterin: Martina Noga, Verwaltungskraft: Jennifer Motschenbacher, Mitarbeiter Junge Selbsthilfe: Jannik Herrmann-Wehking

Dammstraße 12 a

31675 Bückeburg

Tel.: 0 57 22 / 95 22-20
Fax: 0 57 22 / 95 22-18

Download Kontaktstellenflyer / Leitfaden zur Selbsthilfeförderung/ GKV-Antragsformulare

Selbsthilfe-Kontaktstellen Flyer

Hier erhalten Sie einen Einblick in den neuen Leitfaden zur Selbsthilfeförderung des GKV Spitzenverbandes, der am 01.01.2020 in Kraft tritt.

Ab dem 01.01.2020 gibt es ein neues Antragsformular zur Beantragung von GKV-Fördergeldern für Selbsthilfegruppen gemäß §20h SGB V.
Finden Sie hier das Antragsformular für die Pauschalförderung von Selbsthilfegruppen.

Ab dem 01.01.2020 gibt es ein neues Formular zum Nachweis der beantragten GKV-Fördergelder für Selbsthilfegruppen gemäß §20h SGB V.
Finden Sie hier - bei einer Fördersumme bis 750,00 € - das Formular Verwendungsbestätigung für Pauschalfördergeldern von Selbsthilfegruppen bis 750,00 €

Ab dem 01.01.2020 gibt es ein neues Formular zum Nachweis der beantragten GKV-Fördergelder für Selbsthilfegruppen gemäß §20h SGB V.
Finden Sie hier - bei einer Fördersumme über 750,00 € - das Formular Verwendungsnachweis für Pauschalfördergeldern von Selbsthilfegruppen über 750,00 €

 

Hinweis

Diese Einrichtung wird durch das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung mitfinanziert.