Startseite Landesverband
Selbsthilfekontaktstelle

Neue Selbsthilfegruppen

Selbsthilfegruppen in Gründung

Schauen Sie sich gern an, welche Gruppen zur Zeit in Gründung sind. Wenn Sie "Ihr Thema" nicht gefunden haben, vereinbaren Sie gern ein persönliches Gespräch mit uns zur Unterstützung der Initiierung einer neuen Gruppe.

Rinteln: Burnout. Wir sammeln Interessierte und geben Ihnen dann gern den Termin der Gruppengründung bekannt.

Frauengruppe mit christlichem Bezug für Menschen mit Depressionen: Treffen finden 2 wöchentlich dienstags statt, nächstes Treffen am 11.06.19 um 9.30 Uhr im Gemeindehaus der Ev.-Luth. St. Johannes Gemeinde, Lange Straße 82, Rodenberg.

Stadthagen: Pflegende Angehörige: Das Gründungstreffen findet am 2.7. um 18 Uhr im Paritätischen Pflegedienst Schaumburg, Enzer Str. 52 in Stadthagen statt.

Bad Nenndorf - Junge Selbsthilfe! Jugendliche/ Junge Erwachsene mit Depressionen und Ängsten
Das 3. Treffen ist im JUZ Bad Nenndorf, Bahnhofstr. 67A, für den 11.06.2019 von18 - 20 Uhr. Weitere Treffen finden immer am 2. und 4. Di im Monat statt.

Bückeburg: die Angehörigengruppe"Sonnenschein" bietet nun ihr drittes Angebot in Schaumburg: jeder 4. Mo im Monat Angehörige von psychisch Erkrankten 18:00 - 19:30 Uhr in der Begegnungsstätte Bückeburg, Herderstr. 35.
Rinteln: Menschen im (Un-) Ruhestand. Wir sammeln Interessierte und geben Ihnen dann gern den Termin der Gruppengründung bekannt.

Obernkirchen: Menschen mit Depressionen und sozialen Ängsten - An jedem 2. und 4. Di im Monat, 19 Uhr im DRK Haus Obernkirchen, Bornemannstr. 1

Stadthagen: Der Diabetiker Niedersachsen e.V., Bezirksverband Schaumburg - Gruppe Diabetes im Beruf, nächstes Treffen: 11.6., 19:00 im Kulturzentrum Alte Polizei Stadthagen, Obernstr. 29

Bad Nenndorf zum Klinefelder-Syndrom Wir sammeln Interessierte und geben Ihnen dann gern den Termin der Gruppengründung bekannt.

Hinweis: Es gibt Ansprechpartner/innen für drei zu bildende Gruppen zu den Themen "Alleinsein", "Chronische Erkrankungen" und "Zwanghaftes Horten".

Weiterführende Informationen gibt die Selbsthilfe-Kontaktstelle.

Ehrenamtliche Mitarbeitende setzen bei Bedarf neue Gruppen in Gang

Merkmal von In-Gang-Setzer/innen: offen, tolerant und neugierig auf eine neue Aufgabe

Wir haben mittlerweile drei Männer und drei Frauen gefunden, die Interesse haben, über Kommunikation, Gruppendynamik und Methoden zu erfahren, um den Anfang in einer Selbstihilfegruppe leichter machen.

Unsere ehrenamtlich Mitarbeitenden engagieren sich mit und für Menschen, mit dem Ziel, sich persönlich weiterzuentwickeln und Gruppen in der Gründungsphase zu unterstützen. Sie sind im Okt/Nov 2018 an drei Wochenenden geschult worden. Seit Januar 2019 stehen sie nun als neue Serviceleistung der Kontaktstelle neuen Gruppen zur Verfügung.

Hier finden Sie den Flyer zur In-Gang-Setzung.