Startseite Landesverband
Selbsthilfekontaktstelle

Veranstaltungen

Unsere geplanten Fortbildungsangebote für Menschen aus Selbsthilfegruppen und Interessierte

In Kooperation mit der VHS Schaumburg, Außenstelle Bückeburg, bietet das Schaumburger Bündnis gegen Depression unterschiedliche Veranstaltungen an:

 

23.01.2023 Informationsabend um 18:30 Uhr in der VHS Bückeburg, Schlossplatz 3C zum Thema Selbsthilfearbeit von und mit psychisch Erkrankten: 
 

Selbsthilfe ist mehr als nur ein Stuhlkreis: Sich mit Gleichgesinnten zu treffen und auszutauschen, über die eigenen Probleme zu sprechen und die Sichtweisen Gleichbetroffener kennenzulernen, kann eine Hilfe sein, um wieder neuen Lebensmut zu schöpfen. Gleichzeitig dabei auch das Gefühl vermittelt zu bekommen, damit nicht alleine zu sein, kann ermutigen und motivieren weiter durchzuhalten und nicht aufzugeben.
Gerade im Hinblick auf psychische Erkrankungen wird dies von vielen Betroffenen und Angehörigen als Bereicherung wahrgenommen.
Bei dem Informationsabend geben die Selbsthilfekontaktstelle des Paritätischen Schaumburg mit der Koordinierungsstelle des Schaumburger Bündnisses gegen Depression sowie Teilnehmende aus den Bückeburger Selbsthilfegruppen Depressionen 30-50, Essstörung, Bi-Polarität und aus Stadthagen die BeWEGten Frauen (Frauen mit Gewalterfahrung), Schizophrenie, Move-to-Smile und der SHG Treff Einblicke in ihre Erfahrungen mit Selbsthilfearbeit. Sie stehen stellvertretend für alle Gruppen zum Thema psychische Erkrankungen.
Interessierte sind herzlich eingeladen, sich nach einem Impuls aus der Selbsthilfekontaktstelle und der Koordinierungsstelle des Schaumburger Bündnisses gegen Depression und einem PoetrySlam einer Selbsthilfe Engagierten an "Themeninseln" zu informieren.
Wege in die Selbsthilfe und Ablauf von Gruppenabenden, Nutzen und Sinn von Selbsthilfegruppen sowie Tipps und Tricks - wie kommt man vom Stolpern ins Laufen?
Die Abgrenzung, was Selbsthilfe leisten kann und was nicht, wird ebenso beleuchtet. Selbsthilfe lebt von der Kraft der Gemeinschaft, ist freiwillig, findet vertraulich und auf Augenhöhe statt. Sie ist prozessorientiert und ergebnisoffen. Wichtig ist das gegenseitige Interesse, voneinander lernen und sich selbst weiterentwickeln zu wollen. Selbsthilfe ist Lernfeld, Austausch- und Informationsplattform zugleich. Über sogenannte "Steckbriefe" - persönliche Lebenswege von Selbsthilfe Engagierten -  wird der Nutzen von Selbsthilfe eindrücklich dargestellt und die Gäste haben die Chance, tiefe Einblicke in das Erleben von Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen und die Wirksamkeit der Selbsthilfearbeit zu erhalten. Zum Schluss laden die Akteur:innen das Publikum ein, gemeinsam in den Austausch zu gehen. Dort kann auf eigene Erfahrungen und Bewältigungsstrategien, aber auch auf strukturelle und inhaltliche Fragen zu Selbsthilfe sowie weiterführenden Hilfesysteme eingegangen werden.
Der Infoabend ist kostenfrei und findet am Montag, 23.1.2023 um 18:30 Uhr in Kooperation mit der VHS Schaumburg in der VHS Bückeburg, Schloßplatz 3C statt. Um Anmeldung wird bis 18.1.2023 13 Uhr gebeten unter 05722-9522-20 (Selbsthilfekontakstelle) oder 05721-7037100 (VHS Schaumburg) - Kurs VHS Kurs: 220902.   

 

 

 

 

 

 

Aktion der Selbsthilfe Schaumburg

Wurzeln schlagen, Halt geben!

Die Kontaktstelle möchte in 2023 mit Akteueren der Selbsthilfe einen Selbsthilfebaum pflanzen und eine zum Verweilen einladende Band dazu gestalten.

Näheres erfahren Sie zu gegebener Zeit.

Musikprojekt „Zusammen sein mit Klang und Wort“

Bei den monatlich stattfindenden Treffen wird mit Musik ein Raum geschaffen, in dem ein kreativ-spielerischer Zugang zu sich und den anderen Teilnehmenden gefunden wird. Auf einfach zum Klingen zu bringenden Instrumenten wird die eigene Ausdrucksfähigkeit gefördert sowie das Zusammenspiel in der Gruppe. Die Freude, sich im Kreise Gleichgesinnter als musikalisch zu erleben, ermöglicht ein Zusammengehörigkeitsgefühl, das sich auch in den anschließenden Gesprächsrunden widerspiegelt. Eigene und Gruppenkompetenz führen zu wachsendem Selbstvertrauen, Mut und sozialem Wachstum. Im  Als-ob-Raum der Musik wird spielerisch das Überschreiten von vermeintlichen Grenzen möglich, die Erfahrung, gehört  (oder überhört) zu werden, die eigene Stimme einzubringen, auch mal den Ton anzugeben etc.

Das Projekt „Zusammen sein mit Klang und Wort“ wird vom Juli 2021 bis Juni 2022 gefördert von der „Harste-Lange Stiftung“ im Rahmen der „Bürgerstiftung Schaumburg“. Wir sagen Danke!

 

Die Kontaktstelle bietet monatlich an einem Mi ab 17:30 Uhr die Möglichkeit, diese aus der Idiolektik stammende Gesprächsführungsmethode "easy talk" kennenzulernen und in einer Übungsgruppe anzuwenden.

Es geht dabei um einen ressourcenorientierten Ansatz, bei dem man durch zieloffene, einfache Fragen - mit ungeteilter Aufmerksamkeit, wertfreiem Zuhören, bedingungslosem Akzeptieren - Leichtigkeit und Freude im Miteinander erleben kann.

Es entsteht eine Atmosphäre der Würdigung und des gegenseitigen Respekts. Diese ist die Grundlage für wachsende Nähe und (Selbst-) Vertrauen. easytalk zeigt, wie ein heilsamer Umgang durch die Kunst des Zuhörens und des einfachen Fragens entsteht.  

"easy" ist hier abgeleitet aus dem Englischen "to be at ease" und meint: *frei sein von Schmerz, von Kummer, von Angst, *sich in einem Zustand des Wohlbefindens, des Konzentriert-Seins, der geistig/mentalen Ruhe befinden.

Diese Methode ist anwendbar in Einzel- und Gruppengesprächen. Sie ist sowohl für Laien als auch für beruflich Helfende leicht erlernbar - es sind keine Vorerfahrungen notwendig. Allein das Interesse, sich auf seine/n Gesprächspartner/in einzulassen, genügt.

Wollen Sie dabei sein, wenn wir diese "neue Sprache*"lernen - siehe auch www.easy-talking.com - dann wenden Sie sich gern an uns, wir freuen uns auf Sie!

Geplante Termine 2022 - Wir behalten uns Änderungen vor, je nach Corona Situation. Bitte informieren Sie sich deshalb im Vorfeld bei uns dazu.

Jeder 4. Mi im Monat, 17:30 in der Begegnungsstätte Bückeburg.

23.2.
23.3.
27.4.
25.5.
22.6.
27.7.
17.8.
28.9.
26.10.
23.11.
28.12.?