Startseite Landesverband

Der Paritätische Osnabrück

Osnabrücker Ermutigung

"Es braucht Beharrlichkeit, Zivilcourage und hin und wieder auch etwas Mut, sich mit klaren Positionen für eine andere Verteilung des Wohlstands einzusetzen"

Die "Osnabrücker Ermutigung" wurde auf der 25. Osnabrücker Sozialkonferenz verabschiedet und will dazu ermutigen, über eine andere Verteilung unseres Wohlstands nachzudenken und dafür einzutreten.

Über 20 Organisationen und Initiativen aus Osnabrück griffen diese Ermutigung auf und begannen ab November 2015 mit einer gemeinsamen Veranstaltungsreihe über "Armut, Reichtum und Verteilung".

Ziel ist es, aus unterschiedlichen Blickwinkeln eines der größten Probleme unserer Zeit zu beleuchten. Das Veranstalterbündnis lädt zum Nachdenken und Mitdiskutieren ein.

  • Trauen Sie sich, in Gesprächen in der Familie, mit Freunden oder Nachbarn
  • Engagieren Sie sich, in Initiativen, Verbänden, Kirchen, Parteien oder Gewerkschaften
  • Überprüfen Sie Ihre Haltung, wenn Sie politische Verantwortung tragen
  • Haben Sie den Mut, auch einmal gegen den Strom zu schwimmen.

Weiter Informationen finden Sie hier.

Armut ist kein Naturgesetz, sondern das Ergebnis politischer Entscheidungen!

Der Paritätische fördert seine Mitgliedsorganisationen, wenn diese eigene Ideen und Projekte entwickeln. Dies geschieht durch Eigenmittel des Verbandes und durch die Vermittlung von Geldern aus Stiftungen und Glücksspielmitteln.