Startseite Landesverband
Unsere Angebote

Selbsthilfe-Kontaktstelle

ACHTUNG:

Zum 22. September 2021 hat sich die Nieders. Corona-Verordnung geändert:
Was bedeuten die neuen Regelungen für die Treffen von Selbsthilfegruppen genau? (Stand 22.09.2021)

Es gelten immer die allgemeinen Vorschriften, egal wie hoch die Inzidenzen und die aktuelle Warnstufe ist, also:

  • Maskenpflicht bis zum Platz
  • Abstand halten
  • Hygienemaßnahmen und Desinfektion
  • bei mehr als 25 Personen (wenn der Raum so groß ist!) muss eine Liste mit allen Teilnehmenden ausgefüllt werden

Ab sofort gibt es drei Warnstufen, die sich aus verschieden Indikatoren zusammensetzen.

  • die aktuellen Warnstufen für Städte und Landkreise werden täglich auf der Internetseite des Landes Niedersachsen veröffentlicht. Hier ist der Link zu dieser Seite.

Bei der Warnstufe 1 oder wenn der Inzidenzwert über 50 liegt, bedeutet dies für die Gruppen mit mehr als 25 Teilnehmenden in geschlossenen Räumen muss die 3G-Regel anwendet werden.

  • die 3 G -Regel besagt: nur Menschen, die geimpft oder genesen oder getestet sind, dürfen den Raum betreten.
  • Jeder Teilnehmende muss dies vor dem Betreten des Raumes nachweisen!
  • Die Gruppenleitung muss die Nachweise kontrollieren und den Zutritt verweigern, wenn kein Nachweis vorgelegt werden kann.

Bitte denken Sie immer daran, Ihre Raumanbieter haben das Hausrecht

  • dies bedeutet, wenn in den von Ihnen genutzten Räumen, eine gewisse Personenanzahl erlaubt,dann müssen Sie dies selbstverständlich akzeptieren.

Hier können Sie die neueste Verordnung für das Land Niedersachsen als PDF herunterladen, außerdem finden Sie in der PDF Datei auch Hinweisschilder für Ihre Treffen.

Das bleibt: Selbsthilfegruppen müssen ab sofort nachweisen, dass sie der örtlichen Kontaktstelle als Gruppe bekannt sind.
Damit soll verhindert werden, dass sich Personen aus mehreren Haushalten als Selbsthilfegruppe ausgeben, um sich in geschlossen Räumen zu treffen!
Selbstverständlich können alle uns bekannten Gruppen einen Nachweis von uns erhalten - Mail oder Anruf genügt!

Sie sind unsicher oder haben allgemeine Fragen? Dann melden Sie sich gerne bei uns - gemeinsam finden wir sicher einen Weg!

 

Neue Wege ausprobieren in dieser besonderen Zeit - die Selbsthilfe-Kontaktstelle Helmstedt bietet Unterstützung bei Treffen per Telefon und Video an.

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle des Paritätischen Helmstedt ist eine Einrichtung zur Förderung, Unterstützung und Verbreitung der Selbsthilfe in der Stadt sowie im Landkreis Helmstedt.
Bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle handelt es sich um eine professionelle Beratungseinrichtung zur Stärkung der Eigenverantwortung und der gegenseitigen freiwilligen Hilfe (Selbsthilfe), an die sich jeder wenden kann, der Information, Beratung oder Unterstützung zum Thema Selbsthilfe möchte.

  Wir helfen bei der Suche nach einer Selbsthilfegruppe, bei der Neugründung und unterstützen auf Wunsch bestehende Gruppen bei Fragen zu ihrer Gruppenentwicklung, zu Finanzen und Öffentlichkeitsarbeit.
  Wir schaffen ein Forum für den Erfahrungs- und Informationsaustausch der Gruppen untereinander durch regelmäßige Versammlungen der Leiterinnen und Leiter von Selbsthilfegruppen.
  Wir bieten Clearinggespräche für Betroffene an, sowie Beratung für bestehende Gruppen bei Problemen.
  Wir organisieren und bieten Fortbildungen für Gruppen an.
  Wir fördern die Information der Öffentlichkeit über Selbsthilfe.


Den regionalen Leitfaden 'Selbsthilfegruppen in Stadt und Landkreis Helmstedt -  'Neue Wege gehen' finden Sie hier.

Eine Übersicht der Themen und Gruppen können Sie sich hier herunterlanden.

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle wird von der Gesetzlichen Krankenkassenversicherung (GKV) Niedersachsen  im Rahmen der Pauschalförderung gefördert.

Bürozeiten der Selbsthilfe-Kontaktstelle

Montag - Donnerstag von 10.00 bis 12.00 Uhr

Dienstag von 14.00 bis 16.00 Uhr

Bitte melden Sie sich für persönliche Besuche in dieser Zeit telefonisch bei uns an - herzlichen Dank!

Für andere Beratungszeiten vereinbaren Sie telefonisch einen Termin mit uns.

Selbsthilfe-Kontaktstelle

Selbsthilfecafé "Neue Zeiten - Neue Wege"

Herzlich Willkommen in unserem virtuellen Café!Wir laden Sie ein, mit uns 90 Minuten nicht über Corona zu reden:
24.02.21 Thema Jitsi
18.03.21 Thema Selbsthilfe
14.04.21 Thema Resilienz
12.05.21 Thema Achtsamkeit
17.06.21 Thema Bewegung
13.10.21 Thema Neuer Schwung für Selbsthilfegruppen
24.11.21 Thema Selbstfürsorge
immer von 17 bis 18.30 Uhr.
Anmeldung notwendig!
shk-he@paritaetischer.de
05351 54 191-85

Selbsthilfe geht (auch) online!

Gegen die Einsamkeit in Zeiten von Corona - Unterstützungsangebote in der Region

Bitte nehmen Sie Unterstützung in Anspruch, wenn es nötig ist - bleiben Sie mit Ihren Sorgen und Bedenken nicht allein, sondern suchen Sie sich kompetente Ansprechpartnerinnen und -partner. Wir und die anderen Einrichtungen sind für Sie da!

Selbsthilfegruppen für pflegende und begleitende Angehörige

Für mehr Glücksmomente im Alltag!

Gemeinsam mit Ihnen sammeln wir Ideen, damit wir alle gut durch diese Krise kommen.

Vergiss Dich nicht Blog

Die Beiträge in diesem Blog drehen sich um Entspannung, Auszeiten, Gedankenreisen, Anregungen für den Alltag und und und

Neugierig geworden? Hier geht es zum Blog!

Neue Selbsthilfegruppen in Stadt und Landkreis Helmstedt

Selbsthilfegruppe Hörtreff Velpke für Hörgeräte- und CI-Träger startet am 02.11.2021 um 19 Uhr im Gemeinschaftsraum der Ev-Kirchengemeinde Velpke, Marktplatz 18. Treffen immer an 1. Dienstag im Monat.
Selbsthilfegruppe Pflegende Angehörige von Demenzerkrankten in Lehre
Treffen im OT Flechtorf 14-tägig (Stand September 2021: keine Treffen bis auf weiteres)
Selbsthilfegruppe Pflegende Angehörige von Demenzerkrankten und Interessierten in Helmstedt
monatliche Treffen in Helmstedt (Stand September 2021: Treffen unter 3GRegel, Ort bitte erfragen)
 

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Themenliste oder rufen Sie uns an - wir helfen Ihnen gerne weiter!

Download

Regionaler Leitfaden "Neue Wege gehen" Selbsthilfegruppen in Stadt und Landkreis Helmstedt

Themenliste der Selbsthilfegruppen in Stadt und Landkreis Helmstedt Stand Oktober 2021.

Hinweis

Diese Einrichtung wird durch das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung mitfinanziert.