Fachtag "Bildung für nachhaltige Entwicklung in sozialen Einrichtungen - Entwicklungen, Stand und Perspektiven" am 11.06.2019 |
Schullandheime

Fachtag "Bildung für nachhaltige Entwicklung in sozialen Einrichtungen - Entwicklungen, Stand und Perspektiven" am 11.06.2019

Fachtag des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Niedersachsen e.V. in Kooperation mit dem VNB, RENN Nord und der AK Nds. Schullandheime

Bildung für nachhaltige Entwicklung in sozialen Einrichtungen - Entwicklungen, Stand und Perspektiven

Die Vereinten Nationen haben 2017 die Agenda 2030 für die nachhaltige Entwicklung verabschiedet. Die 17 darin enthaltenen Ziele (Sustainable Development Goals, SDGs) sollen der Sicherung einer nachhaltigen Entwicklung auf ökonomischer, sozialer sowie ökologischer Ebene dienen. Das 4. Ziel beschreibt Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) als inklusive, gleichberechtigte und hochwertige Bildung und Möglichkeiten lebenslangen Lernens für alle.

Das Konzept BNE will allen Menschen ermöglichen, Werte, Kenntnisse und Fertigkeiten zu erwerben, die für eine zukunftsfähige Gestaltung des eigenen Lebens und der Gesellschaft notwendig sind. Lehren und Lernen soll auf interaktive Weise gestaltet werden, um forschendes, aktionsorientiertes und transformatives Lernen zu ermöglichen. Lernende jeden Alters sollen in die Lage versetzt werden, sich selbst und die Gesellschaft, in der sie leben, zu verändern.

Doch, wie kann das gelingen, welche Beispiele gibt es und wo kann man in sozialen Einrichtungen ansetzen und welche Möglichkeiten bieten die besonderen Situationen in Schullandheimen? Zu diesen Fragen hat der Paritätische Wohlfahrtsverband Niedersachsen e.V. (insbesondere seine Fachbereiche Bildung und Schullandheime) gemeinsam mit dem Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V., mit der Arbeitsgemeinschaft Niedersächsischer Schullandheime e.V. und mit der Regionalen Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien RENN.nord den Fachtag „Bildung für nachhaltige Entwicklung in sozialen Einrichtungen - Entwicklungen, Stand und Perspektiven“ veranstaltet.

Gemeinsam mit den 40 Teilnehmenden der Veranstaltung wurde über hochwertige Bildung, verschiedene Bildungsstrategien – wie beispielsweise Umweltbildung, Nachhaltigkeitsbildung, Globales Lernen, Entwicklungsbildung – diskutiert, um im Sinne einer nachhaltigen Zukunft globale Herausforderungen zu verstehen und ihnen aktiv zu begegnen.

Der Fachtag wurde von der Glücksspirale gefördert.